Bei den Römern war x immer 10 J

Wenn das immer so einfach wäre…..

Mathematik ist ein Fach, das allen von der Grundschule schon bekannt ist und wie an allen Schultypen auch bei uns mit 4 und 5 Stunden Unterrichtszeit pro Woche unterrichtet wird. Die Stundenzahl richtet sich nach dem jeweiligen Schulzweig.

In der 5. Klasse werden die mathematischen Fertigkeiten aus der Grundschule bei uns erst einmal gefestigt. Wer also Schwierigkeiten mit dem Rechnen hat, kann üben, besser werden und seine mathematischen Probleme, wenn alles gut läuft, überwinden. Aber dann geht es natürlich weiter. An praktischen Problemen wie zum Beispiel:

  1. Wie viel kostet eine Hose, wenn sie zu 30 % reduziert wurde?

       oder

  • Welchen Handyanbieter sollte man bei verschieden Tarifen wählen?

       oder

  • Wie viele Steinblöcke wurden bei der größten ägyptischen Pyramide 

(Cheopspyramide) verbaut?

Werden Themen wie das Lösen von Gleichungen, der Satz des Pythagoras, die Körperberechnung und vieles mehr behandelt. Es wird natürlich von Schuljahr zu Schuljahr anspruchsvoller und die Themen bauen alle aufeinander auf.

Im Fach Mathematik werden in der 9. Klasse im Hauptschulzweig und in der 10. Klasse im Hauptschulzweig und im Realschulzweig Abschlussprüfungen geschrieben.